Henriette Heinrich

Title: PD MD
Berufliche Stellung Interventionelle Endoskopie, Neurogastroenterologie
Organization: Universität Zürich, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Land Schweiz

Ausbildung und Berufserfahrung

Seit Oktober 2021 – Oberarzt Gastroenterologe, St. Anna, Luzern
September, 2021 – Fellowship Advanced Interventional Endoscopy (IKEM Prag)
2018 bis 2021 – Facharzt für Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie, Stadtspital Triemli, Zürich
2017 bis 2018 – Konsiliararzt Gastroenterologe, St. Claraspital Basel
2016 bis 2017 – Clinical Fellow Endoscopy, Abteilung für Gastroenterologie, Royal London Hospital
2015 bis 2016 – Registrar Gastroenterologie, Universitätsspital Zürich
2013 bis 2015 – Registrar Gastroenterologie, Stadtspital Triemli, Zürich
2012 bis 2013 – Registrar für Innere Medizin, Abteilung für Innere Medizin, Universitätsspital Zürich
2010 bis 2011 – Registrar Innere Medizin, Spital Uster
2008 bis 2009 – Research Fellow Labor für Neurogastroenteorologie und Motilität, Universitätsspital Zürich
2008 – Approbation, Ludwig-Maximilian-Universität München
2002 bis 2008 – Medizinische Fakultät, Ludwig-Maximillian-Universität, München
2001 – Abiturgymnasium Oberhaching, München

Fach- und akademische Titel

2013 – FMH Innere Medizin
2015 – Certificate of Advanced Studies in „Psychosomatics and Psychosocial Medicine“, Universität Zürich
2016 – FMH Gastroenterologie
2010 – M.D. Thesis, Institut für Pathologie, Ludwig-Maximilians-Universität München: Zellzyklusregulation bei Pulmonaler Lymphangioleiomyomatose“ „Magna Cum Laude“
2018 – Venia Legendi Gastroenterologie, Universität Zürich: „The role of High Resolution
Anorectal Manometry in the assessment of anorectal dysfunction“

Aktivitäten in Gesellschaften

2021 – Gewählter Vorsitzender des UEG-Bildungsausschusses 2022 bis 2026
2020 bis 2021 – Vorsitzender der UEG Young GI Talent Group
2017 bis 2019 – UEG Young GI Talent Group – Vertreterübergreifender Wissenschaftlicher Ausschuss

Überprüfungsaktivitäten:

„Neurogastroenterologie und Motilität“, „American Journal of Gastroenterology“, „Lancet“, „Lancet Gastroenterology“

de_DEDeutsch